13. Generation

4096 Jörg II (Georg II) Faber "Schmidt".  Geboren am 28 Okt 1586 in Oberwohlsbach (96472 Rödental-Oberwohlsbach). gestorben zwischen 1653 und 1658 in 96515 Judenbach, er war 66. Beruf: Schankwirt und Bäcker. Religion: ev.

FaIIIa Der Schwab

Quelle: Emil Herold
Quelle: Dr. Schubert Genealogie der fränkisch-thüringischen Familien Schubert und Köhler

* 1586 Unterlauter (28.Okt.) Simon und Judae (KB 101 S.2)
Jörg Schwab, zu Oberwohlsbach von einem Sohn zu tauffen, Gevatter Jörg Sieler zu Glend

ooI um 1610 in Mupperg eine Barbara, die um 1620/21 gestroben ist
Barbara ist Mutter des Hans "des Älteren", dem "Jüdenbacher"

ooII um 1621 mit Margaretha, Sie ist Patin am 26.12.1621 in Oberlind
Sie ist die Mutter von Jörg bis Hans, dem dritten dieses Namens

+ zwischen 1653 und 1658 wahrscheinlich in Judenbach
1653 verkauft er sein Gut an seinen ältesten Sohn Hans und in GA III Nr. 36 von 1658 wird kein Faber mehr in Judenbach erwähnt


1612 ging er nach Köppelsdorf
zwischen 1632 und 1653 war er Unterwirt und Bäcker in Judenbach,
1641, 1646 beitzt er das Hessengut
Stammvater der Biebersbacher, Aichaer sowie einer zweiten Fechheimer und Coburger Linie

Info:
Jörg II hat drei Söhne mit Namen Hans, die weiterführend sind.

"Hans Faber (geb. 1590) hat als Jüngster (Sohn des Jörg I) die väterliche Wirtschaft (in Mupperg) übernommen, während der ältere Bruder Georg sich ein Unterkommen auswärts suchen mußte.
Dieser Georg Faber (Jörg der II.) hat anscheinend in Mupperg geheiratet und ist dann nach Köppelsdorf gezogen. Dort tritt er 1612 als Bäcker zum ersten Mal im Kirchenbuch auf. Ihm werden von 1612 bis 1632, auch unter dem Namen Jörg Schmidt - Faber - Bäcker Kinder geboren. Pateneinträge deuten auf engere Beziehungen zu Judenbach. Mit 1632 verschwindet er im Oberlinder Kirchenbuch aus Köppelsdorf. In Coburg Landesarchiv GA II 1b, Grund- und Lehenbuch von 1642 wird kein Faber mehr in Köppelsdorf erwähnt. Dagegen wird in dem gleichen Buch Georg Faber in Judenbach erwähnt. 1646 hat er das Hessengut in Judenbach (GA II la S.267). In dem gleichen Jahr steht er in der Defensionsliste (F Nr. 3281). Sein Alter wird auf 62 Jahre angegeben. In der Defensionsliste von 1650 (F Nr. 3289) wird er als Bäcker bezeichnet. 1653/54 verkauft er sein Gut an seinen Sohn Hans (den Älteren). Das ist die letzte Lebensbekundung, die sich von ihm finden ließ. In GA III Nr. 36 von 1658 wird kein Faber mehr in Judenbach erwähnt. Er ist also zwischen 1653 und 1658 gestorben. Anscheinend ist sein Sohn Hans der Ältere, der dann in Bieberbach auftaucht, verzogen."
Quelle: Emil Herold, Neustadt bei Coburg in seinen persönlichen Aufzeichnungen zu "Die drei ältesten Faber-Generationen"




um 1621 als Jörg II (Georg II) war 34, er heiratete Margaretha Schmidt.

Sie hatten folgende Kinder:
4132 i. Jörg III (Georg III) (1621-1694)
ii. Catharina (1624-)
2048 iii. Hans (1626-1709)
iv. Martin (1629-)
v. Hans (1636-1721)

4097 Margaretha Schmidt.

Quelle:
Persönliche Aufzeichnungen von Emil Herold. Die Unterlagen liegen im Stadtarchiv von Neustadt bei Coburg; zitierte Akten sind meistens aus dem Staatsarchiv Coburg.

aus Steinbach
Der Nachname Schmidt ist nicht gesichert, wird aber im Kirchenbuch von Köppelsdorf bei der Geburt von Kindern auch verwendet, obwohl Jörg II Bäcker und Schankwirt ist und nicht Schmied. Dies kann ein Hinweis auf den Geburtsnamen seiner Frau Margaretha sein.

Emil Herold gibt zwei Frauen von Jörg II (Georg II) an:
1. Barbara muss vor 1621 gestorben sein Mutter von Hans I dem ältesten der drei Geschwister mit dem Namen Hans, dem als "Judenbacher" bezeichneten.
2. Margaretha 26.12.1621 Patin Oberlind sie ist Mutter von Jörg bis Hans III.
Margaretha soll den Nachnamen "Schmidt" haben

4102 Claus Schindler. gestorben am 9 Aug 1660 in Aicha (96465 Neustadt). Beruf: Zimmermann.

Zimmermann zu Eich

möglicher Vater von Catharina Barbara

Kind:
2051 i. Christina Barbara (1648-1704)

4104 Claus Knauer. Geboren vor 1589 in Fürth am Berg (96465 Neustadt). gestorben in Fürth am Berg (96465 Neustadt).

Angabe aus dem Internet

Kind:
2052 i. Peter (1609-1687)

4128 Peter Baudler.  Geboren am 27 Apr 1604 in Kemmaten (96465 Neustadt). gestorben am 14 Mai 1665 in Fechheim (96465 Neustadt), er war 61. Beruf: Hofbauer und Wirt.

BaudVIIa

Hofbauer und Wirt in Fechheim

* 1604 Fechheim Apr. 27.
einen jungen Sohn getauft, Valtin Baudlern zu Kemmaten, Gev. Peter Stoffel Schmied, der alten Päbstin Sohn.

oo Fechheim Lücke von 1629 - 1641 keine Trauungen und keine Prociamationen aufgezeichnet. Auch kein KB von Mupperg vorhanden

+1665 / 3 Fechheim I. Pfingsttag 14. Mai
Peter Baudler gewesener Hofbauer allhier, Wirth allhier, sonst von Kemmaten, den 1. Pfingsttag, war der 14. May. gerstorben und den 16.dieses als 3. Pfingstt. ehrlich zur Erden bestattet worden, at 61.


Lücke von 1629 - 1641 keine Trauungen und keine Prociamationen aufgezeichnet.

weitere Info:
1642 bis 1651 hat er einen Hof in Fechheim
1656 Wirt in Fechheim
wind auch "Heimann" genannt
Quelle:
persönliche Aufzeichnungen von Emil Herold zur Familie Baudler; Stadtarchiv Neustadt bei Coburg




um 1635 als Peter war 30, er heiratete Margaretha Köhler.

Sie hatten folgende Kinder:
2064 i. Georg (1641-1730)
ii. Margaretha (1642-)
iii. Anna (1644-)

4129 Margaretha Köhler. Geboren in 1609. gestorben am 7 Feb 1684 in Fechheim (96465 Neustadt), sie war 75.

Sie stammt von Mupperg

Kirchenbuch der Pfarrei Neustadt bei Coburg
1.3.1652 dem Hans Ehrlicher zu Haarbrücken eine Tochter getauft.
Patin: Peter Baudlers, Hofbauer zu Fechheim, Hausfrau Margaretha, eine geborene Köhler zu Mupperg. (liegt als Schreibmaschinenkopie von Emil Herold vor)


II oo KB Oberlind 1670 S. 450re Nr. 9 7. Juni
9.) Christoph Funk Wittber alhier mit Margaretha Weyland Peter Baudlers Wirths und Inwohners zu Fechhein seel. nachgelasenen Wittbe Dom 2 Pfingsten procamiert und darauf zu fechheim den 7. Junij copuliert
ebenfalls oo KB Fechheim S. 100re Nr. 5

weitere Quelle:
persönliche Aufzeichnungen von Emil Herold zur Familie Baudler; Stadtarchiv Neustadt bei Coburg

4130 Hans Ebert.  Geboren am 22 Jun 1619 in Oberwasungen (96242 Sonnefeld). gestorben am 19 Dez 1664 in Oberwasungen (96242 Sonnefeld), er war 45.

* KB Fechheim 1619 S. 183 Nr. 624 22. Juni
624. den 22. Juni (1619) ein Sohn getaufft Hanßen Erbert zu Oberwasung, G(evatter) Hans Carol von Biberbach

oo KB Fechheim 1643 S. 321 li 11.April
den 11. April Hanß Eberten Michel genannt zu Oberwasung und Margaretha B....erin von Mitwitz in nomine SS Trin copuliert

+ KB Fechheim 1664 Nr. 18 19. Dez.
Hans Ebert zu Oberwasung den 9ten Tag, an seiner Krankheit von der kriegerischen Infection herrührend , gestorben am 19. 10bris u. den 21.als Tag Thom begraben.


Am 11 Apr 1643 als Hans war 23, er heiratete Margaretha (Ebert), in Fechheim (96465 Neustadt).

Sie hatten ein Kind:
2065 i. Dorothea (1651-1729)

4131 Margaretha (Ebert). gestorben am 24 Dez 1664 in Fechheim (96465 Neustadt).

* vor 1627

oo KB Fechheim 1643 S. 321 li 11.April
den 11. April Hanß Eberten Michel genannt zu Oberwasung und Margaretha B....erin von Mitwitz in nomine SS Trin copuliert

+ KB Fechheim 1664 Nr. 19 24. Dez.
Margaretha eij uxor folgte am H. Christag ..., die fer. 2. ..... ehelich ....

Info:
+ KB Fechheim 1709 S.426 Nr. 22 23.Okt.
Margaretha Ebertin Vidua hl. 83 J. so beim hiesigen Schmied Jacob Welschen cptor gestorben (zusammen mit ihrer Freundin Margaretha (Höllein) Faber Nr. 21)


4132 Jörg III (Georg III) Faber.  Geboren am 14 Jul 1621 in Köppelsdorf (96515 Sonneberg). gestorben am 24 Aug 1694 in Oberwasungen (96242 Sonnefeld), er war 73. Beerdigt am 26 Aug 1694 in Fechheim (96465 Neustadt). wurde getauft am 15 Jul 1621 in Oberlind (96515 Sonneberg). Beruf: Bäcker.

FaIVa

* 1621 Oberlind S. 97 Nr. 2 von unten 15. Juli
Jörg Fabern Becken zu Köppelsdorf ein Sohn getauft, Gev. war Jörg Kohler Dielschneider uff der Herren Schneidmühl.

ooI vor 1645 Margaretha (Sie *....; + Nov. 1688) Heirat wahrscheinlich in Judenbach oder auch Köppelsdorf möglich; Nachname eventuell "Friedrich" (nicht im KB Oberlind)

ooII Fachheim 1689 (Bild 95) Nr. 4 24. Okt.
Katharina, Witwe des Andreas Lieb aus Weidhausen

+ KB Fechheim 1694 S. 443li Nr. 23 24. Aug.
23.) Georg Faber zu Oberwas. at 73 an.ist begraben am 24.. (August) d. f. Jacobi; tex 4 Jer kap 31


hatte 7 überlebene Kinder

Info:
kauft 1654 ein Gut von Andreas Pflaume (GA III Nr. 21 (M51))
Stammvater der Oberwasunger Faberlinie
erster Eintrag im KB Fechheim zu Oberwasung zur Familie Juni/Juli 1652

Da bei der Hochzeit von Hans "Major" dieser als 2. des Namens und fünfter Sohn bezeichnet wird, müssen neben seinem gleichnamigen älteren Bruder Hans noch weitere drei ältere Brüder, die vor der Umsiedlung der Familie nach Oberwasungen geboren sein müssen, existieren!!!!!

viele Details aus:
Persönliche Aufzeichnungen von Emil Herold. Die Unterlagen liegen im Stadtarchiv von Neustadt bei Coburg; zitierte Akten sind meistens aus dem Staatsarchiv Coburg.

vor 1645 als Jörg III (Georg III) war 23, er heiratete Margaretha Friedrich.

Sie hatten folgende Kinder:
i. Hans (1648-1723)
ii. Thomas (~1650-<1734)
2066 iii. Hans (ca1650-1728)
iv. Anna (1652-1652)
v. Hans (1652-1652)
vi. Peter (1653-1654)
vii. Georg (1655-1655)
viii. Andreas (1656-1729)
ix. Hans (1657-1740)
x. Margaretha (1660-1661)
xi. Margaretha (1661-<1664)
xii. Margaretha (1664-1730)
xiii. Hans (1666-1666)
xiv. Jakob (1668-1689)

4133 Margaretha Friedrich.  Geboren. gestorben in Nov 1688 in Oberwasungen (96242 Sonnefeld).

+ KB Fechheim 1688 (Bild 327) Nr. 21 (.. November nach dem 10. und vor dem 28. Nov)
Margar: Georg Fabers zu Oberw. ux sepultus d. ...9bris


weitere Quelle:
Persönliche Aufzeichnungen von Emil Herold. Die Unterlagen liegen im Stadtarchiv von Neustadt bei Coburg; zitierte Akten sind meistens aus dem Staatsarchiv Coburg.

1667 stirbt ein Hans Friedrich aus Judenbach in Oberwasung, dies könnte der Schwiegervater von Jörg III sein. Deshalb könnte die Margaretha eine geborene Friedrich aus Judenbach sein.


4134 Hans Welsch.  Geboren in 1632 in 96524 Heubisch. gestorben am 15 Jan 1686 in Oberwasungen (96242 Sonnefeld), er war 54. Beruf: Schmied.

Schmied zu Oberwasung (Fürth)

* 1632 (Angabe aus Sterbeeintrag 54 Jahre alt)

oo KB Fechheim Procl.1654 (Bild 8) letzter Eintrag 27. p. Trin (26. Nov.)
Hans, Jacob Welschens seel Schmidts zu Heubisch hinterlassener eheleibl. Sohn, Schmiedt zu Fürth u. J. Barbara, Hansen Roschl.seel. zu Werlsdorf Tochter, Dom 25, 26 u. 27. p. Trin

+ KB Fechheim 1686 S. 430 Nr. 1 15. Jan.
Hans Welsch, Schmidt zu Oberwas: at. 54 an: ist begraben worden d. 15. Janu: Tex. .... Luc. 2 .....

weitere Quelle:
Persönliche Aufzeichnungen von Emil Herold zur Familie Welsch. Die Unterlagen liegen im Stadtarchiv von Neustadt bei Coburg; zitierte Akten sind meistens aus dem Staatsarchiv Coburg.


Am 26 Nov 1654 als Hans war 22, er heiratete Barbara Roschlau, in Fechheim (96465 Neustadt).

Sie hatten folgende Kinder:
i. Hans (~1655-)
2067 ii. Christina (1660-1729)

4135 Barbara Roschlau.  Geboren in 1624 in Wellmersdorf (96465 Neustadt). gestorben am 8 Dez 1687 in Wörlsdorf (96242 Sonnefeld), sie war 63.

* 1624 (Angabe aus Sterbeeintrag 63 Jahre alt)

oo KB Fechheim Procl.1654 (Bild 8) letzter Eintrag 27. p. Trin (26. Nov.)
Hans, Jacob Welschens seel Schmidts zu Heubisch hinterlassener eheleibl. Sohn, Schmiedt zu Fürth u. J. Barbara, Hansen Roschl.seel. zu Werlsdorf Tochter, Dom 25, 26 u. 27. p. Trin

+ KB Fechheim 1887 S. 433 re Nr. 18 8. Dez
Barbara Welschin aid. zu Oberwas. at 63 ist gestorben d. Xbr. und d. 11. begraben worden Tex. ......


Info:
* KB Fechheim 1625 S. 125 Nr. 824 April 1625
Nr. 824 Trin. 2ten .... eine Tochter getaufft Jorg Roschlau zu Welmersdorf. G(evatererin) war Hansen Wellen Weib zu Weickenbach


weitere Quelle:
Persönliche Aufzeichnungen von Emil Herold zur Familie Welsch. Die Unterlagen liegen im Stadtarchiv von Neustadt bei Coburg; zitierte Akten sind meistens aus dem Staatsarchiv Coburg.


4136 Hans Bauersachs.  Geboren in 1607 in 96515 Judenbach. gestorben in 1685 in 96515 Judenbach, er war 78.

oo KB. Oberlind 1630 S. 413 Nr. 14 25. Okt.
Dom: 20 post Trinit: Hans Bauer Sachs von Judenbach und Margaretha Liebermann alhier proclam: sind den 25. Octob. copuliert worden.

Quelle: Emil Herold und Unterlagen der Bauersachsgesellschaft

Hans Bauersachs, Tummelhans genannt, Unterwirt zu Judenbach, Sohn des Hans Bauersachs,
* 1566
* 1607 Enkel des Hanns Bauer, genannt Sachs, vermutlich gelebt zwischen 1607
+ 1685 und 1685, 1660 Posthalter und Gastwirt lt. Kastenbuch
oo 25.10.1630 mit Marg. Liebermann - Oberlind,lt. KB. Oberlind
1630 als Pate erwähnt:
Der Unterwirth von Judenbach, Johann Bauer, vulgo Tummelhans genannt,
(1642 - 1646 - 1652 - 1664 Unterwirt (S.II 1a, 18 od. 35)
1646 Def. 36 Jahre F 3281

Kinder: Hans Bauersachs
* 19.08.1631

Hans Lorenz Bauersachs, Stammvater der Meederer Bauersachs
* zw. 1632 und 1640
+ 1709 in Meeder

Hans Bauersachs, Gastwirt und Bäcker in Fürth a. Bg.
* 01.05.1642 (sh. Anmerkung)
+ 03.07.1695
oo 1665

Bauersachs, Söhnlein von Wolf gefresssen (zerrissen?) 4jährig
* 1645
+ 06.07.1650 4jährig

Johann Bauersachs, Handelsherr in Sonneberg (Bertsch genannt)
* 07.12.1646 - getauft 01.01.1647 in Judenbach
+24.06.1700 in Wien, 53 Jahre, 6 Monate, 3 Wochen, 3 Tage
oo 11.04.1686 mit Christiana Sophie Weck, * 1658 des weiland wohledlen
und hochgelehrten Herrn Hieronimi Wecken. Erbsaßen auf
dem Hause Jeßen hinterlassene jüngste Tochter

Ägidius Bauersachs, 4. Sohn (?)
* 1650 (?)
+ 04.03.1713
oo 20.09.1675 mit Maria Magd. Zöllner, * 18.08.1655, + 30.10.1710, 55 Jahre

Hans Johann Bauersachs, Unter Wirth, spätestens 1686
* 01.05.1652
+ 29.09.1731 - im 77. Lebensjahr
oo 1689 mit Anna Sembach, + 22.08.1700 in 1. Ehe, 40 J.,18 W., 3 Tg.
oo 12.04.1701 mit Dorothea Greinerin aus 96523 Steinach, + 04.06.1741
in 2. Ehe

Elisabeth Bauersachs, 03.11.1673 Patin Heinersdorf
* 1654
+
oo 27.09.1678 mit David Glaser, Coburg


Kunigunde Bauersachs (sh. Hans Bauersachs, * 01.05.1642)
*
+
oo 1667 in Fürth am Berg mit Gustav Christoph Rattelmann
ein Schäfer aus Bayern

Anmerkung zu Hans Bauersachs, Fürth am Berg: 1663 kauft Hans Bauersachs die Schenke
in Fürth am Berg (sh. Buch Mupperg)

1663 Hans Bauersachs Tummelhans aus Judenbach kauft der Gemeinde Fürth das Wirtshaus
ab (für seinen Sohn Hans *1.5.1642 ? Beruf: Oberwirt und Weißbäcker). Dessen Sohn Kilian Bauersachs zieht nach seiner Hochzeit 1692 nach Judenbach. 1693 wird sein 1. Kind getauft, 1737 stirbt er.


Am 25 Okt 1630 als Hans war 23, er heiratete Margaretha Liebermann, in 94374 Oberlind.

Sie hatten folgende Kinder:
i. Hans (1631-)
ii. Johann Loernz (1632-1709)
2068 iii. Hans (1642-1695)
iv. ? (1645-1650)
v. Johann (1646-1700)
vi. Ägidius (1650-1713)

4137 Margaretha Liebermann.  Geboren am 22 Jul 1605 in 94374 Oberlind. gestorben n 1660, sie war 54.

* KB Oberlind 1605 S. 92 Nr. 2 von oben 22. Juli
22. Juli am Tag Maria Magdalena Hanßen Liebermann Becken alhier eine Tochter getafft. Gev. Hanß Heubla des elteren Webers alhier Weib Margaretha

oo KB. Oberlind 1630 S. 413 Nr. 14 25. Okt.
Dom: 20 post Trinit: Hans Bauer Sachs von Judenbach und Margaretha Liebermann alhier proclam: sind den 25. Octob. copuliert worden.

Quelle: Emil Herold und Unterlagen der Bauersachsgesellschaft

Info:
Es gibt zu der Zeit im KB Oberlind mehrere Margaretha Liebermann.
Davon ist nur die hier genannte in Oberlind geboren.
Die anderen sind aus Niederlind, Steinbach und Malmerz.
Zu anderen gibt es jeweils eine Heirat zwischen 1626 und 1635



4138 Hans Fischer. Beruf: Wirt.

Oberwirt in Judenbach



Kind:
2069 i. Margaretha (<1645-)

4140 Hans Lutz. Geboren um 1585/90. gestorben am 24 Aug 1665 in Kaulsroth Fürth (96465 Neustadt), er war 80. Beruf: Schultheiß und Hofbauer.

sehr wahrscheinlicher Vater von Hans Lutz

Kirchenbuch Mupperg (wieder zurückgegebene Kopie)
+ 1665 KB Mupperg
den 24. Augusti 1665 oder am Tage S. Bartholomaei ist begraben worden Hanss Lutz der ältere, sächsischer Schultheis von Fürth


um 1615/20 als Hans war 30, er heiratete Margaretha (Lutz).

Sie hatten ein Kind:
2070 i. Hans (1640-)

4141 Margaretha (Lutz). Geboren in 1590. gestorben am 2 Sep 1667 in Kaulsroth Fürth (96465 Neustadt), sie war 77.

sehr wahrscheinliche Mutter von Hans Lutz

Kirchenbuch Mupperg (wieder zurückgegebene Kopie)
+ 1667 KB Mupperg
2.9.1667 ist begraben worden Margaretha, Hanns Lutzen gewesenen Schultheissen zu Fürth seel. hinterlassene Wittib aus dem Kausroth, Ihr Alter 77 Jahr.


4142 Conrad Großmann.  Geboren am 20 Mär 1615 in Bettelhecken (96515 Sonneberg). gestorben am 23 Mär 1670 in Unterwasung (96465 Neustadt), er war 55. Beruf: Schmied.

* KB Sonneberg 1615 S. 404 Nr. 2 20. März (in Bettelhecken)
Annus Christi 1615; Hansen Großmann einen jungen Sohn auch Conrad mit Namens I. a. Duo M. Pastore Ligdensi Michaele Pontano me Eisfeldie ponderosa ob nepotia versante getaufft worden, die 20. Martii st. vet. Gevatter ist Cuntz Heynemann zu Murschnitzen jetzo wohnhafftend.

I oo KB Sonneberg 1644 S. 42 Nr. 3 16. Jan.
3.) it(em) (16. Januar 1644): Conrad Großmann, Jungengesäll und Schmied, Hanßen Großmanns zu Mürschnitz S. hinterlassener ehelicher Sohn mit Catharina Brockhardin Cuntzen Brockhardi Wagners in Bätteläcken eheleiblichen Tochter.

II oo KB Fechheim 1657 29. Jan

+ KB Fechheim 1670 S.413 Nr. 10 23. März (Sonntag Judica 1670 begraben)
Nr. 10.); Cunz Großman Schmid zu Unterwas. at 55 begraben Sont. Judica

weitere Quelle:
Quelle: Volkmar Edwin Großmann; Gröbers

aus dem Sonnefelder Lehnsprotokoll AA So 178-79; 4.Mai 1670 vom Staatsarchiv Coburg

als Erben werden genannt:
1. seine 2. Frau Anna (Stiefmutter der erbenden Kinder)
2. der Sohn Hans Großmann, verheiratet mit Margaretha Faber
3. die Tochter Margaretha, verheiratet mit Hans Lutz (Kaulsroth Fürth)
4. die Tochter Margaretha, verheiratet mit Nicolay Bischoff (Neufang)
5. die noch unverheiratete Tochter Catharina

Am 16 Jan 1644 als Conrad war 28, er heiratete Catharina Brockhard, in 96515 Sonneberg.

Sie hatten folgende Kinder:
2071 i. Margaretha (1645-1691)
ii. Margaretha (1649-1706)
iii. Catharina (1652-)
2072 iv. Hans (1655-~1705)

4143 Catharina Brockhard.  Geboren am 24 Sep 1617 in Bettelhecken (96515 Sonneberg). gestorben am 29 Aug 1656 in Unterwasung (96465 Neustadt), sie war 38.

* KB Sonneberg S. 405 Nr. 4 24. Sept (in Bettelhecken)
4.) Cuntzen Brockhart (re ........) eine junge Tochter mit Namen Catharinen getaufft, die 25. Septembris, 24. nat, Gevatterin ist Cathrin Meders itzo ein junge ...wittbin zu Steinbach

oo KB Sonneberg 1644 S. 42 Nr. 3 16. Jan.
3.) it(em) (16. Januar 1644): Conrad Großmann, Jungengesäll und Schmied, Hanßen Großmanns zu Mürschnitz S. hinterlassener ehelicher Sohn mit Catharina Brockhardin Cuntzen Brockhardi Wagners in Bätteläcken eheleiblichen Tochter.

+ KB Fechheim 1656 S. 403 li 29. Aug.
Catharina, Meister Cuntzen Großmanns Schieds zu Unterwas Weib an der Wassersucht gestorben, begraben den 29. August.

weitere Quelle:
Volkmar Edwin Großmann; Gröbers

aus dem Sonnefelder Lehnsprotokoll AA So 178-79; 4.Mai 1670 vom Staatsarchiv Coburg

4144 identisch mit Ahnentafel Nummer 4142

4145 identisch mit Ahnentafel Nummer 4143

4146 Hans Faber "Jüdenbacher".  Geboren am 31 Okt 1614 in Köppelsdorf (96515 Sonneberg). gestorben am 10 Mai 1692 in Bieberbach (96242 Sonnefeld), er war 77. Beruf: Wirt und Bäcker, später Hofbauer.

* KB Oberlind 1614 S. 78 Nr. letzter Eintrag 31. Okt.
31. 8bris: Jörg Fabern Becken zu Köppelsdorf ein Sohn getauft Gev. Hanß Heyman dastelbsten.

III oo KB Fechheim 1684 S. 117re Nr. 6 14. Okt.
Hanns Faber 70 jähriger Wittwer zu Bieberbach und Anna Weyland Peter Hummels Schultheiß und Gerichtsschöppen zu Zedersdorff nachgelassene Wittwe

+ KB Fechheim 1692 S. 438 Nr. 8 10. Mai
8.) Hanns Faber, d. Jüdenbacher genannt, zu Bieberbach, at 77 1/2 ann, ist den 3. Tag nach seinem Absterben als den 13. Maij begrabenworden. tex: .....

Quelle: Emil Herold
Quelle: Dr. Schubert Genealogie der fränkisch-thüringischen Familien Schubert und Köhler

Der "Jüdenbacher"; ältester Bruder der drei Brüder mit dem Namen Hans auch Hans "der Ältere"
Stammvater der Bieberbacher Fabers
1646 ist er 32 Jahre alt (Def. Liste F 3281)
kauft 1653/54 Gut des Vaters in Judenbach (Hessengut)
ist 1663 in Bieberbach (F3232)


er war 4x verheiratet:
oo I .... ?? Leipold
oo II .... Agnes Gantz (*1610; + 11.7.1681; Zedersdorf)
oo III 14.10.1684 Anna (* ...; + 31.3.1689; Wittwe des Peter Hummel aus Zedersdorf)
oo IV .... Elisabeth (* ...; + ....; ooII 29.2.1695 Georg Stammberger, Leineweber in Einberg) Sie hat vor der ersten Heirat (mit Hans F.) ein uneheliches Kind gehabt

Info.
in der Erbschaftsakte F457 (Staatsarchiv Coburg) von 1694 werden nur die vier Kinder Nicol (aus erster Ehe mit ? Leipold) sowie Elisabeth, Margaretha und Hans (aus zweiter Ehe mit Agnes Gantz) erwähnt.

weitere Quelle:
275 Jahre Bieberbacher Faber
Zeitungsartikel von Emil Herold aus Tageblatt für Neustadt (bei Coburg) 58. Jahrgang Nr. 191 Seite 5 vom 17.8.1938

um 1650/51 als Hans war 35, er heiratete Agnes Gantz, in Zedersdorf (96242 Sonnefeld).

Sie hatten folgende Kinder:
i. Elisabeth
2073 ii. Margaretha (1651-1714)
iii. Hans (-<1698)

4147 Agnes Gantz. Geboren in 1610 in Zedersdorf (96242 Sonnefeld). gestorben am 11 Jul 1681 in Bieberbach (96242 Sonnefeld), sie war 71.

+ KB Fechheim 1681 S.423re Nr. 9 11. juli
9.) Agnes, Hans Faber, der Jüdenbacher zu Bieberbach Weib, atat 71 Jahre, welche wie ganz ausgebrannt gewesen, ist begraben worden d. 11 Jul. tex: ........

weitere Quelle: Emil Herold

Nachname Gantz und Ortsangaben stammen aus Schubert Genealogie
Quelle: Dr. Schubert Genealogie der fränkisch-thüringischen Familien Schubert und Köhler


Zurück * Weiter

Inhalt * Index * Nachnamen * Kontakt