5. Generation

16 Louis Heinrich Berthold Faber.  Geboren am 11 Jan 1871 in Obergölitz (07330 Marktgölitz). gestorben am 5 Feb 1953 in 98739 Lichte, er war 82. Beruf: Webermeister, später Fleischer. Religion: ev.

FaXIb

* Taufen Obergölitz l871, Nr. l, Blatt 181
Faber, Louis Heinrich Bertold, des Johann Friedrich Christian Faber; Webermstrs. u. Einwohners zu Obergölitz u. dessen Ehew. Elis. Henriette Wilhelmine, einer geb. Bergmann v. Pippelsdorf
3. K. 2. S. wurde geb. d. 11. Jan. Nachm. 2 Uhr u. d. 28. ej. m. im Hause getauft.
Die Pathen waren:
1) Mstr. Joh. Georg Heinrich Faber, ein Webermstr. u. Einw. in Gräfenthal,
2) Der Tischlermstr. Louis Kallenbach, Bürger in Saalfeld,
3) Jgfr. Bertha Krotsch, des Carl Krotsch, Freigutsbes. in Obergölitz älteste Tochter.
am Rand steht: cf. Tauf-Reg. 1868, Nr. 7.

I oo Traubuch Wallendorf 1895 / 9
Louis Heinrich Berthold Faber, Drahtweber in Lichte,
des weiland Johann Friedrich Christian Faber, Webermeisters
in Obergölitz und seiner Ehefrau Elise Henriette Wilhelmine geborene Bergmann aus Pippelsdorf,
3. Kind, 2 Sohn, geb. 11. Februar 1871 zu Obergölitz.
Hermine Elwine Elise Lindauer hier, des Klempners Karl Lindauer und seiner nachmaligen, nunmehr verstorbenen Ehefrau Auguste Ida Bertha geb. Schmidt voreheliche Tochter, geboren 19. November 1873 zu Wallendorf. Nach vorangegangener standesamtlicher Trauung am nämlichen Tage, den 6. Juni in der hiesigen Kirche eingesegnet worden, Pfarrer Luther

II oo Standesamt Wallendorf Nr. 13/1900 25. Dezember 1900
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschienen heute zum Zwecke der Eheschließung
1. der Weber Louis Heinrich Berthold Faber, der Persönlichkeit nach bekannt, evangelischer Religion, geboren am elften Januar des Jahres tausendachthunderteinundsiebzig zu Obergölitz Kreis Saalfeld, wohnhaft in Wallendorf, Sohn des zu Obergölitz verstorbenen Webermeisters Johann Friedrich Christian Faber und dessen zu Obergölitz lebenden Ehefrau Elise Henriette Wilhelmine geb. Bergmann, wohnhaft in Obergölitz
2. die Margarethe Pauline Louise Paschold, der Persönlichkeit nach bekannt, evangelischer Wallendorf Religion, geboren am fünfzehnten März des Jahres tausendachthundertdreiundsiebzig zu Wallendorf Kreis Saalfeld, wohnhaft in Lichte Schw.-R., Tochter des zu Eisfeld lebenden Geschirrführers Carl Paschold und dessen zu Lichte lebenden Ehefrau Wilhelmine geb. Rosenberger, wohnhaft in Lichte.
Als Zeugen waren zugegen und erschienen
3. der Mahler Ernst Mai, der Persöhnlichkeit nach bekannt, 24 Jahre alt, wohnhaft in Wallendorf
4. der Forstwarth Richard Bergner, der Persöhnlichkeit durch den Zeugen Ernst Mai anerkannt, 27 Jahre alt, wohnhaft in Gabe Gottes
Der Standesbeamte richtete an die Verlobten einzeln und nach einander die Frage: ob Sie die Ehe mit einander eingehen wollen. Die Verlobten bejahten diese Frage und der Standesbeamte sprach hierauf aus, daß Sie kraft des Gesetzbuchs nunmehr rechtmäßig verbundene Eheleute sein.

+ Standesamt Lichte Nr. 5/1953 6. Februar 1953
Der Rentner Louis Heinrich Berthold Faber, wohnhaft in Lichte Nr. 24a, ist am 5.Februar 1953 um 6Uhr in Lichte in seiner Wohnung verstorben. Der verstorbene war geboren am 11.Januar 1871 in Obergölitz.
Vater: Webermeister Johann Friedrich Christian Faber
Mutter: Elise Henriette Wilhelmine geborene Bergmann.
Der Verstorbene war verheiratet mit der bereits verstorbenen Margarethe Pauline Louise Faber geborene Paschold.
Eingetragen und auf mündliche Anzeige des Sohnes Alfred Faber, wohnhaft in Lichte.
Der Anzeigende ist dem Standesbeamten bekannt. Er erklärte, er sei von dem Sterbefall aus eigener Wissenschaft unterrichtet.
Todesursache: Altersschwäche, keine besondere Erkrankung nachweisbar, nur allgemeine Abnutzung

Kinder von Berthold Faber
* Standesamt Wallendorf Nr. 40/1895 24. Oktober 1895
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute der Persönlichkeit nach bekannt der Webermeister Bertholt Faber wohnhaft zu Wallendorf, evangelischer Religion und zeigte an, daß von der Elwine Faber geborene Lindauer seiner Ehefrau, evangelischer Religion, wohnhaft bei ihm zu Wallendorf in seiner Wohnung am vierundzwanzigsten Oktober des Jahres tausendachthundertneunzig und fünf Nachmittags um sechs Uhr ein Kind männlichen Geschlechts geboren worden sei, welches die Vornamen Max Hugo erhalten habe.

2.Ehe
* Standesamt Lichte b. W. Nr. 14/1903 18. März 1903
Albin Richard Alfred oo Erna 1. November 1924 Standesamt Klein-Möhlau (Anhalt) Nr. 26/1924

* Standesamt Lichte b. W. Nr. 23/1904 10. April 1904
+ Standesamt Lichte b. W. Nr. 12/1905 27. März 1905
Gustav Hans Ernst

* Standesamt Lichte b. W. Nr. 30/1910 4. Dezember 1910
oo Artur Stauch, Bäckermeister in Bock und Deich
+ Standesamt GräfenthalNr. 42/1985 11. März 1985
Anna Mathilde Gertrud Faber


Am 6 Jun 1895 als Louis Heinrich Berthold war 24, er heiratete Hermine Elwine Elise Lindauer, in Wallendorf (98739 Lichte).

Sie hatten ein Kind:
8 i. Max Hugo (1895-1988)


17 Hermine Elwine Elise Lindauer.  Geboren am 19 Nov 1873 in Wallendorf (98739 Lichte). gestorben am 24 Jun 1900 in Wallendorf (98739 Lichte), sie war 26. Religion: ev.

* Taufbuch Wallendorf 1873 S. 359 /1
Hermine Elwine Elise Lindauer
l. uneheliches Kind l. Tochter Hebamme Seel
geboren den 19. November 1873 abends 11 Uhr in Wallendorf-Bock,
getauft am 7. Dezember 1873 in der Kirche Wallendorf
Vater: Carl Friedrich Ernst Lindauer, Klempnergeselle, ev.
Mutter: Auguste Ida Bertha Schmidt, uneheliche Tochter der Emestine Schmidt (20 J. alt)
Die Taufpathen: l. Fräulein Elise Klemm aus Leipzig
2. Fräulein Elwine Schmidt von Wallendorf
3. Jggs. Hermann Hartmann, Maler aus Wallendorf

oo Traubuch Wallendorf 1895 / 9
Louis Heinrich Berthold Faber, Drahtweber in Lichte,
des weiland Johann Friedrich Christian Faber, Webermeisters
in Obergölitz und seiner Ehefrau Elise Henriette Wilhelmine geborene Bergmann aus Pippelsdorf,
3. Kind, 2 Sohn, geb. 11. Februar 1871 zu Obergölitz.
Hermine Elwine Elise Lindauer hier, des Klempners Karl Lindauer und seiner nachmaligen, nunmehr verstorbenen Ehefrau Auguste Ida Bertha geb. Schmidt voreheliche Tochter, geboren 19. November 1873 zu Wallendorf. Nach vorangegangener standesamtlicher Trauung am nämlichen Tage, den 6. Juni in der hiesigen Kirche eingesegnet worden, Pfarrer Luther


+ Standesamt Wallendorf Nr. 13/1900 24. Juni 1900
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit nach bekannt, der Weber Berthold Faber wohnhaft zu Wallendorf und zeigte an, daß Elwine Faber geborene Lindauer Ehefrau des Anzeigenden, 27 Jahre alt, evangelischer Religion, wohnhaft zu Wallendorf, geboren zu Wallendorf, Tochter des zu Wallendorf lebenden Klempner Carl Lindauer und dessen zu Wallendorf verstorbenen Ehefrau Bertha geborene Schmidt zu Wallendorf, am vierundzwanzigsten Juni des Jahres Tausendneunhundert Vormittag um sechs Uhr verstorben sei.

Kinder

* Standesamt Wallendorf Nr. 40/1895 24. Oktober 1895
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute der Persönlichkeit nach bekannt der Webermeister Bertholt Faber wohnhaft zu Wallendorf, evangelischer Religion und zeigte an, daß von der Elwine Faber geborene Lindauer seiner Ehefrau, evangelischer Religion, wohnhaft bei ihm zu Wallendorf in seiner Wohnung am vierundzwanzigsten Oktober des Jahres tausendachthundertneunzig und fünf Nachmittags um sechs Uhr ein Kind männlichen Geschlechts geboren worden sei, welches die Vornamen Max Hugo erhalten habe.

18 Ernst Wilhelm Frank.  Geboren am 10 Sep 1860 in Kleinballhausen (99955 Ballhausen). wurde getauft am 30 Sep 1860 in Kleinballhausen (99955 Ballhausen). gestorben am 7 Dez 1922 in 99000 Erfurt-Nord, er war 62. Beruf: Tischlermeister.

FraIXa

* Taufen Kleinballhausen 1860 Nr. 15, Seite 52 10. Sep.
Ernst Wilhelm Frank, evangelisch, geboren am 10. September 1860 in Kleinballhausen, getauft am 30. September 1860 in Kleinballhausen.
Eltern: Johann Ernst Frank Einwohner und Handarbeiter in Kleinballhausen und dessen Ehefrau Anna Sophie, geborene Rothhardt

oo Heiraten Herbsleben 1885 Seite 53 Nr. 16 26.Dez.
Ernst Wilhelm Frank, lediger Tischler in Erfurt, des verstorbenen Einwohners und Landarbeiters Johann Ernst Frank zu Klein-Ballhausen und seiner Ehefrau Anna Sophie geborene Rothard ehelicher Sohn und,
Wilhelmine Caroline Braun, des hiesigen Einwohners und Zimmermanns Carl Heinrich Wilhelm Braun und seiner Ehefrau Christiane Louise Henriette geborene Hohberg zweites Kind, zweite Tochter einziger Ehe

+ Standesamt Erfurt 1922 Nr. 1739, 7.Dez.
Erfurt, den 8. Dezember 1922
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit nach bekannt, der Leichenbestatter Hermann Stäber, wohnhaft in Erfurt Mittelhäußer Straße 110 und zeigte an, daß der Tischlermeister Ernst Wilhelm Frank, 62 Jahre alt, wohnhaft in Erfurt, Filzstraße 9, geboren zu Kleinballhausen, Kreis Weißensee, verheiratet gewesen mit Caroline geb. Braun, zu Erfurt, Filzstraße 9 am 7. Dezember des Jahres tausendneunhundert zweiundzwanzig vormittags gegen zehn einhalb Uhr verstorben sei, wie er der Anzeigende aus eigener Wissenschaft bekunde.

siehe auch
Familienbuch I Herbsleben Seite 44 Braun



Am 26 Dez 1885 als Ernst Wilhelm war 25, er heiratete Wilhelmine Caroline Braun, in 99955 Herbsleben.

Sie hatten folgende Kinder:
i. Hermann (1887-1944)
ii. Anna Wilhelmine (1892-1953)
iii. Willy
9 iv. Bertha Luise (1899-1970)
v. Karl
vi. Helene (1907-1995)
vii. Walter


19 Wilhelmine Caroline Braun.  Geboren am 20 Jun 1867 in 99955 Herbsleben. wurde getauft am 7 Jul 1867 in 99955 Herbsleben. gestorben am 11 Okt 1931 in 99000 Erfurt, sie war 64.

BrauVIIIc 2 Familienbuch Herbsleben Seite 44

* Taufen Herbsleben 1867 Buch VIII Seite 91 Nr 45 20.Juni 1867
Wilhelmine Caroline, des hiesigen Einwohners und Zimmermanns Carl Heinrich Wilhelm Braun zweites Kind, zweite Tochter.
Mutter: Frau Christiane Louise Henriette geborene Hohberg

oo Heiraten Herbsleben 1885 Buch VI Seite 55 Nr. 16 26.Dez. 1885
Ernst Wilhelm Frank, lediger Tischler in Erfurt, des verstorbenen Einwohners und Landarbeiters Johann Ernst Frank zu Klein-Ballhausen und seiner Ehefrau Anna Sophie geborene Rothard ehelicher Sohn und,
Wilhelmine Caroline Braun, des hiesigen Einwohners und Zimmermanns Carl Heinrich Wilhelm Braun und seiner Ehefrau Christiane Louise Henriette geborene Hohberg zweites Kind, zweite Tochter einziger Ehe

+ Totenregister Standesamt Erfurt 1931 Nr. 1343, 11.Okt. 1931
Erfurt, den 12. Oktober 1931
Das Kuratorium des katholischen Krankenhauses hier zeigte an, daß die Witwe Wilhelmine Karoline Frank geb. Braun, ohne Beruf, 64 Jahre alt, wohnhaft in Erfurt, Filzstraße 9, geboren zu Herbsleben, Kreis Gotha, zu Erfurt, im katholischen Krankenhause am 11. Oktober des Jahres tausendneunhundert einunddreißig nachmittags um sieben Uhr verstorben sei.


20 Carl Benedict Kolbe.  Geboren am 26 Dez 1868 in Mogwitz, Kreis Grottkau, Schlesien. gestorben vor 1923, er war 54. Beruf: Tischler. Religion: kath.

KolbIVc

* Taufen Mogwitz 1868 S. 175 Nr 38 26.Dezember 1868
Carl Benedict Kolbe, ehelicher Sohn des hiesigen Gärtners Benedict Kolbe von seiner Ehefrau Theresia, geborenen Mader. Pathen: Carl Sabisch, Gärtner aus Bösdorf und Hedwig, Ehrfrau des Bauers Albert Schmolke von Hier. Getauft hat Herr Kap. E. Hermann Geburt 26 sten December früh 3 Uhr; Taufe: 27. December

oo Heiraten Standesamt Breslau II 1891 Nr. 536 22.Mai
Breslau, am 22.Mai 1891
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschienen heute zum Zwecke der Eheschließung:
1. der Tischler Carl Benedict Kolbe, der Persönlichkeit nach bekannt, katholischer Religion, geboren den sechsundzwanzigsten Dezember des Jahres tausend acht hundert acht und sechzig zu Mogwitz bei Grottkau, wohnhaft zu Breslau Pridrugstraße 6, Sohn des xxx Benedikt Kolbe und dessen Ehefrau Theresia geb. Mader, beide wohnhaft zu Mogwitz
2. die Plätterin Anna Emilie Hieronymus, der Persönlichkeit nach bekannt, evangelischer Religion, geboren den vierund zwanzigsten Juli des Jahres tausend vier hundert acht und sechzig zu Christelwitz bei Schweidnitz, wohnhaft zu Breslau Sonnenstraße 37, Tochter des Schuhmachers Ernst Hieronymus und dessen Ehefrau Dorothea geb. Schipke, beide wohnhaft zu Christelwitz
als Zeugen waren zugezogen und erschienen:
3. der Tischler Josef Kolbe, der Persönlichkeit nach bekannt, dreißig Jahre alt, wohnhaft zu Breslau Mariannenstraße 5
4. der Paul Rzymkowski, der Persönlichkeit nach bekannt, dreiunddreißig Jahre alt, wohnhaft zu Breslau Karlstr. 6
In Gegenwart der Zeugen richtete der Standesbeamte an die Verlobten einzeln und nacheinander die Frage, ob Sie erklären, daß Sie die Ehe miteinander eingehen wollen. Die Verlobten beantworteten diese Frage bejahend und erfolgte hierauf der Ausspruch der Standesbeamten, daß Sie nunmehr Kraft des Gesetzes für rechtmäßig verbundene Eheleute erkläre.

+ Verstorbene fehlt!!!
wahrscheinlich schon vor 1915

Adressbuch Breslau 1903 Seite 428:
Kolbe -Carl, Tischler, III Siebenhufenerstr. 21, III
genauso 1907, 1908, 1912


Am 22 Mai 1891 als Carl Benedict war 22, er heiratete Anna Emilie Hieronymus, in Breslau, Schlesien.

Sie hatten folgende Kinder:
i. Gertrud Emilie (1892-1972)
ii. Emilie Bertha (1893-1937)
iii. Artur Karl (1894-1957)
iv. Karl Benedict (1896-1918)
v. Else Anna (1897-1899)
10 vi. Richard Gustav (1901-1983)
vii. Max Richard (1903-1945)
viii. Kurt Joseph (1905-1995)


21 Anna Emilie Hieronymus.  Geboren am 24 Jul 1864 in Christelwitz, Kreis Breslau, Schlesien. Auch Kristelwitz, ab 1936 Weidengrund. gestorben am 23 Dez 1934 in Breslau, Schlesien, sie war 70. Beruf: Plätterin. Religion: ev.

* Taufregister ev. Kirche zu Rankau 1864 Nr. 122 24.Juli 1864
Auf Grund des hier geführten Taufregisters der evangelischen Kirche zu Rankau, Kr. Breslau Jahrgang 1864., Nr. 122 wird hiermit amtlich bescheinigt, daß dem Schuhmachermeister Ernst Hyronimus ev. zu Christelwitz Kr. Breslau von seiner Ehefrau Dorothea geborenen Schipka, ev. am vierundzwanzigsten (24.) Juli Eintausendachthundert und sechzig und vier (1864). eine Tochter geboren worden ist, welche am 31. Juli 1864 die heilige Taufe und die Namen: Anna Emilie erhalten hat.

oo Heiraten Standesamt Breslau II 1891 Nr. 536 22.Mai
Breslau, am 22.Mai 1891
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschienen heute zum Zwecke der Eheschließung:
1. der Tischler Carl Benedict Kolbe, der Persönlichkeit nach bekannt, katholischer Religion, geboren den sechsundzwanzigsten Dezember des Jahres tausend acht hundert acht und sechzig zu Mogwitz bei Grottkau, wohnhaft zu Breslau Pridrugstraße 6, Sohn des xxx Benedikt Kolbe und dessen Ehefrau Theresia geb. Mader, beide wohnhaft zu Mogwitz
2. die Plätterin Anna Emilie Hieronymus, der Persönlichkeit nach bekannt, evangelischer Religion, geboren den vierund zwanzigsten Juli des Jahres tausend vier hundert acht und sechzig zu Christelwitz bei Schweidnitz, wohnhaft zu Breslau Sonnenstraße 37, Tochter des Schuhmachers Ernst Hieronymus und dessen Ehefrau Dorothea geb. Schipke, beide wohnhaft zu Christelwitz
als Zeugen waren zugezogen und erschienen:
3. der Tischler Josef Kolbe, der Persönlichkeit nach bekannt, dreißig Jahre alt, wohnhaft zu Breslau Mariannenstraße 5
4. der Paul Rzymkowski, der Persönlichkeit nach bekannt, dreiunddreißig Jahre alt, wohnhaft zu Breslau Karlstr. 6
In Gegenwart der Zeugen richtete der Standesbeamte an die Verlobten einzeln und nacheinander die Frage, ob Sie erklären, daß Sie die Ehe miteinander eingehen wollen. Die Verlobten beantworteten diese Frage bejahend und erfolgte hierauf der Ausspruch der Standesbeamten, daß Sie nunmehr Kraft des Gesetzes für rechtmäßig verbundene Eheleute erkläre.

+ Standesamt Breslau IV 1934 Nr. 1138, 23.Dezember
Breslau, am 24.Dezember 1934
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute der Persönlichkeit nach auf Grund seines persönlichen Ausweises anerkannt der Hausdiener Artur Kolbe, wohnhaft in Breslau Vorwerkstraße 49 und zeigte an daß die verwitwete Tischler Emilie Kolbe geborene Hieronymus, ohne Beruf, 70 Jahre alt, wohnhaft in Breslau Siebenhufner Straße 21, geboren zu Kristelwitz, Kreis Schweidnitz, zu Breslau Siebenhufner Straße 21 am dreiundzwanzigsten Dezember des Jahres tausend neun hundert vierunddreißig vormittags um 7 Uhr verstorben sei. Der Anzeigende erklärte von dem Tod aus eigener Wissenschaft unterrichtet zu sein.

lebte bis zur Hochzeit 1891 in der Sonnenstr. 37

aus Adreßbuch Breslau 1915:
Seite 306 unten: Kolbe -Emilie Plätterin und Wäscherin, III Siebenhufener Str. 21 II
1923:
Seite 309 Mitte: Kolbe, geb. Hieronymus, Emilie, Ww. III Siebenhufener Str. 21 II

lebte hier bis zu Ihrem Tod später wurde hier Breslau III zu Breslau V
steht noch im Adressbuch 1935!!!



22 Paul Heinrich Fuhrmann.  Geboren am 7 Dez 1879 in Breslau, Schlesien. gestorben in 6 Mär 1927 in Breslau, Schlesien, er war 47. Beruf: Eisenbahnschaffner. Religion: kath.

* Standesamt Breslau II 1879 Nr. 5380 7.DEZ 1879
Breslau am 9. Dezember 1879. Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persöhnlichkeit nach bekannt, der Arbeiter Heinrich Fuhrmann, wohnhaft zu Breslau, Victoriastraße 25, katholischer Religion und zeigte an, daß von der Caroline Fuhrmann, geb. Wittke, seiner Ehefrau, evangelischer Religion, wohnhaft bei Ihm, zu Breslau in seiner Wohnung am siebten Dezember des Jahres tausend acht hundert siebzig und neun vormittags um viereinhalb Uhr ein Kind männlichen Geschlechts geboren worden sei, welches die Vornamen Paul Heinrich erhalten habe.
Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben Heinrich Fuhrmann. Der Standesbeamte .....
- Randnotitz: gestorben Nr. 499/27 Breslau 2

oo Standesamt Breslau IV 1903 Nr. 557 24 OKT 1903
Breslau, am vierundzwanzigsten Oktober tausend neunhundert drei.
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschienen heute zum Zwecke der Eheschließung 1. der Fabrikarbeiter Paul Heinrich Fuhrmann, der Persönlichkeit nach bekannt, katholischer Religion, geboren am siebten Dezember des Jahres tausend achthundert neunundziebzig zu Breslau, wohnhaft in Breslau, Bohrauerstraße 70, sohn des in Breslau verstorbenen Arbeiters Heinrich Fuhrmann und dessen verstorbenen Ehefrau Karoline, geborenen Wittke, zuletzt wohnhaft in Breslau;
2. die Zigarettenarbeiterin Anna Marie Laufeldt, der Persönlichkeit nach bekannt, katholischer Religion, geboren am dreiundzwanzigsten September des Jahres tausend achthundert fünfundachtzig zu Breslau, wohnhaft in Breslau, Gräbschnerstraße 81, Tochter des Arbeiters Berthold Laufeldt und dessen Ehefrau Anna, geborene Biel, beide wohnhaft in Breslau. Als Zeugen waren zugezogen und erschienen: 3. der Arbeiter Berthold Laufeldt, der Persönlichkeit nach auf Grund Ausmusterungsscheines anerkannt, 60 Jahre alt, wohnhaft in Breslau, Gräbschnerstraße 81; 4. der Arbeiter Max Fuhrmann, der Persönlichkeit nach auf Grund des Militärpasses anerkannt, 21 Jahre alt, wohnhaft in Breslau, Bohrauerstraße 70.
Der Standesbeamte richtete an die Verlobten einzeln und nacheinander die Frage. ob Sie die Ehe miteinander eingehen wollen. Die Verlobten bejahten diese Frage und der Standesbeamte sprach hierauf aus, daß Sie Kraft bürgerlichen Gesetzbuches nunmehr rechtmäßig verbundene Eheleute seien.
Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben. Paul Fuhrmann, Marie Fuhrmann, geborene Laufeldt, Berthold Laufeldt, Max Fuhrmann. Der Standesbeamte Wimmer.

+ Standesamt Breslau II 1927 Nr. 499 6 MÄRZ 1927
Breslau, den 7. März 1927. Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persöhnlichkeit auf Grund ihrer Heiratsbescheinigung anerkannt, Anna Maria Fuhrmann, geborene Laufeldt, wohnhaft in Breslau, Bohrauerstraße 29 und zeigte an, daß ihr Ehemann, der Hilfsbahnwärter Paul Heinrich Fuhrmann, 47 Jahre alt, wohnhaft in Breslau bei ihr, geboren zu Breslau, zu Breslau in ihrer Wohnung am sechsten März des Jahres tausend neunhundert siebenundzwanzig nachmittags um siebeneinviertel Uhr gestorben sei.
Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben: Marie Fuhrmann, geborene Laufeldt. Der Standesbeamte. in Vertretung Schey.
- Randnotiz: H. Geboren 7.12.1879; H. Geheiratet Nr. 557 / 1903 Breslau IV

aus Adressbuch Breslau 1915:
- Paul, Eisenbahnarb., XXIII Goethestr. 119 IV
aus Adressbuch Breslau 1923:
- Paul, Eisenb. Hilfsschaffn., XXIII Rothsürbenstr.14 Erdg.
aus Adressbuch Breslau 1927:
-Paul, Hilfsbahnwärter, II Bohrauer Straße 29 I

starb duch einen Unfall

Am 24 Okt 1903 als Paul Heinrich war 23, er heiratete Anna Maria Laufeldt, in Breslau, Schlesien.

Sie hatten folgende Kinder:
i. Herbert Paul (1904-1964)
ii. Hildegard Agnes Anna (1907-1986)
11 iii. Hertha Emilie (1908-1970)
iv. Charlotte Maria (1910-1945)
v. Helmut Hermann (1912-)
vi. Hans (1915-2000)
vii. Margarete (Gretel) (1915-1941)


23 Anna Maria Laufeldt.  Geboren am 23 Sep 1885 in Breslau, Schlesien. gestorben am 23 Jan 1953 in 99991 Großengottern, sie war 67. Beruf: Zigarettenarbeiterin. Religion: kath.

* Standesamt Breslau I 1885 Nr. 3566 23. Sept.
Angabe aus dem Register zum Standesamt Breslau I Seite 405 dritter Eintrag von unten
Geburtseintrag fehlt Angaben aus Heirats- und Sterbeeinträgen 23. SEP 1885


oo Standesamt Breslau IV 1903 Nr. 557 24 OKT 1903
Breslau, am vierundzwanzigsten Oktober tausend neunhundert drei.
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschienen heute zum Zwecke der Eheschließung 1. der Fabrikarbeiter Paul Heinrich Fuhrmann, der Persönlichkeit nach bekannt, katholischer Religion, geboren am siebten Dezember des Jahres tausend achthundert neunundziebzig zu Breslau, wohnhaft in Breslau, Bohrauerstraße 70, sohn des in Breslau verstorbenen Arbeiters Heinrich Fuhrmann und dessen verstorbenen Ehefrau Karoline, geborenen Wittke, zuletzt wohnhaft in Breslau;
2. die Zigarettenarbeiterin Anna Marie Laufeldt, der Persönlichkeit nach bekannt, katholischer Religion, geboren am dreiundzwanzigsten September des Jahres tausend achthundert fünfundachtzig zu Breslau, wohnhaft in Breslau, Gräbschnerstraße 81, Tochter des Arbeiters Berthold Laufeldt und dessen Ehefrau Anna, geborene Biel, beide wohnhaft in Breslau. Als Zeugen waren zugezogen und erschienen: 3. der Arbeiter Berthold Laufeldt, der Persönlichkeit nach auf Grund Ausmusterungsscheines anerkannt, 60 Jahre alt, wohnhaft in Breslau, Gräbschnerstraße 81; 4. der Arbeiter Max Fuhrmann, der Persönlichkeit nach auf Grund des Militärpasses anerkannt, 21 Jahre alt, wohnhaft in Breslau, Bohrauerstraße 70.
Der Standesbeamte richtete an die Verlobten einzeln und nacheinander die Frage. ob Sie die Ehe miteinander eingehen wollen. Die Verlobten bejahten diese Frage und der Standesbeamte sprach hierauf aus, daß Sie Kraft bürgerlichen Gesetzbuches nunmehr rechtmäßig verbundene Eheleute seien.
Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben. Paul Fuhrmann, Marie Fuhrmann, geborene Laufeldt, Berthold Laufeldt, Max Fuhrmann. Der Standesbeamte Wimmer.

+ Standesamt Großengottern 1953 Nr. 5 23 JAN 1953
Großengottern, den 24. Januar 1953. Die Maria Anna Fuhrmann, geborene Laufeld, ohne Beruf, wohnhaft in Großengottern, Ernst Tählmannstaße 4, ist am 23. Januar 1953 um 17 Uhr 15 Minuten in Großengottern Kreis Mühlhausen / Thür. verstorben. Die verstorbene war geboren am 23. September 1885 in Breslau. Standesamt Breslau ___. Vater: unbekannt. Mutter: unbekannt. Die Verstorbene war verheiratet mit dem verstorbenen Arbeiter Paul Heinrich Fuhrmann, zuletzt wohnhaft in Breslau. eingetragen auf mündliche Anzeige des Sohnes Schneider Hans Johannes Fuhrmann. Der Anzeigende ist bekannt. Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben. Hans Johannes Fuhrmann. Der Standesbeamte. Hanhausen.



aus Adressbuch Breslau 1915:
- Paul, Eisenbahnarb., XXIII Goethestr. 119 IV
aus Adressbuch Breslau 1923:
- Paul, Eisenb. Hilfsschaffn., XXIII Rothsürbenstr.14 Erdg.
aus Adressbuch Breslau 1927:
-Paul, Hilfsbahnwärter, II Bohrauer Straße 29 I
aus Adreßbuch Breslau 1935:
Seite 135 Maria (Fuhrmann), geb. Laufeldt, Bahnwärtww. II Bohrauer Str. 29 I

lebte nach dem Tod von Paul mit seinem Bruder Max zusammen


24 Gotthard Nikolai Brunneck.  Geboren am 10 Sep 1864 in Kreuzburg, Kleinlivland. gestorben am 7 Mär 1919 in Talsen, Kurland, er war 54. Beruf: Gutsverwalter, Landwirt. Religion: ev.

* Geburten Kreuzburg, Kleinlivland 1864, Seite 77, Nr. 286 10.September 1864 (23.Sept. 1864 Gregor. Kalender)
Geboren: Am zehten September, Morgen 9 1/2 Uhr, Getauft: am ersten November
286. Nicolai Gotthard, des Schulmeisters, Küsters und Organisten zu Kreuzburg Johann Brunneek und seiner Gattin Adelheid gebor. Blumenau eheleiblichen Sohn. Die Eltern sind evangelisch-Lutherischer Konfession. Die Taufe vollzog im Pastorate Kreutzburg der Pastor A. Tiling. Pathen: 1. Herr Pastor Adjuct A. Grünberg Salngaln, 2. Fäulein Marie Hausmann, Wirthschafterin im Pastorate, 3. Herr F. Immertreu .... ischer ..... an der Kreutzburgischen Kirchenschule

oo KB Illuxt, Kurland 1892, Seite 977, Nr. 15 2.August 1892 (15.Aug. 1892 Greg. Kalender)
hier russisch geschrieben und auf das Hauptregister No. 28 verwiesen

oo Traubuch Lassen 1884-1898 S. 104-105 (53) Nr. 28 2. Aug. 1892
Nr. 28
Nikolai Gottharb Brunneek, Befugter des Hohenbergischen Gross-Puhls-gesindes, V: Johannes - todt, M: Adelheid - lebt; geboren in Kreuzburg, lutherisch; ledig 27 10/12 Jahre
Julie Milkin, Pflegetochter des Rautenseeschen Müller Fr. Lange; V: Johannes - lebt; M: Auguste - todt; lutherisch; geboren in Friedrichstadt; luterisch; ledig 24 3/12 Jahre
Proklam. 12. - 19. - 26.Juli; getraut am 2. August (1892) in der Rautenseeschen Mühle von Pastor A. Bosse

Abschrift aus dem Lettischen, Riga den 12. Juli 1934
Der Lettländische Evang.-luth.Oberkirchenrat bescheinigt hiermit auf Grund des Trauregisters der Lassen-Il-luxtschen Evang.-luth. Gemeinde für das Jahr 1892.(Nr.15),daß am zweiten(2) August des Jahres eintausend achthundert zweiundneunzig (1892), nach Evangelisch-lutherischem Ritual, Nikolai Gotthard BRUNEK und Julie MILKIN getraut worden sind.
Die Richtigkeit der Abschrift bescheinigt, Rabuhn, den 2 Februar 1940, der Amtsvorsteher; Tietz

+ Tote Talsen 1919 Nr. 7 7. März 1919
Der Talsenschen Deutschen Gemeinde No. 7 aus den Eintragungen der Verstorbenen für 1919 Eintausendneunhundertundneunzehn neuen Styls, ist am siebenten (7) März in Talsen verstorben, und am fünfundzwanzigsten (25) März auf dem Deutschen Friedhof bei Talsen, vom deutschen Pastor - A. Bergengrün beerdigt worden.
Gotthard Brunneck. Dürsuppenscher Pächter, ev.-luth. Geb. in Jacobstadt (Ortsteil Kreuzburg) 56 Jahre alt, verheiratet, erschossen von den Kommunisten. - Talsen 3.X. 1923. No. 44 subfidepastovabi gez. E.D. Wieekberg deutscher Pastor zu Talsen. Nach vorgelegtem Original aus dem Lettischen übersetzt. Stettin, d. 18. Sept. 1936. Robert Zinserling, beeidigter Dolmetscher für den Landgerichtsbezirk Stettin und die in diesem Bezirk gelegenen Standesämter. Stettin, Bismarckstr. 5 18. Sept. 1936

Info:
Gotthard Nikolai befand sich zum Markttag in Talsen, um Waren zu kaufen und zu verkaufen. Dabei ist er von Rotarmisten erschossen worden.


Am 2 Aug 1892 als Gotthard Nikolai war 27, er heiratete Julie Ida Charlotte Mielken, in Mühle Rautensee (Rauda, Shalorte), Kurland.

Sie hatten folgende Kinder:
i. Wilma Alice (1896-1904)
ii. Mary Julie (1897-1974)
12 iii. Erwin Gotthard (1900-1957)
iv. Alexander Maximilian (1903-1974)
v. Erna (>1904-1919)


25 Julie Ida Charlotte Mielken.  Geboren am 12 Apr 1867 in Friedrichstadt, Kurland. gestorben am 5 Mai 1919 in Gut Dürrsuppen, Kreis Talsen, Kurland, sie war 52. Religion: ev.

* Friedrichstadt, Kurland 1867, Seite 785, Nr. 6 12.April 1867 (25.April 1867 Greg. Kalender)
Geburt 12. April 5 Uhr abends, Taufe 21.Mai 1867 Nr. 6
Julie Ida Charlotte Mielken aus Friedrichstadt, Tochter des Schmiets Johann Rudolf Mielken und dessen Ehefrau Auguste Elise Anette geb. Magnus Eni Cust Conferrion. getauft von Pastor Josephige Friedrichstad in der Friedrichstädischen Kirche.
Pathen: Postillion Ignatius Reistofft, Fräulein Julie Magnus, Fräulein Erna Keirel, Herr Wilhelm Magnus

oo KB Illuxt, Kurland 1892, Seite 977, Nr. 15 2.August 1892 (15.Aug. 1892 Greg. Kalender)
hier russisch geschrieben und auf das Hauptregister No. 28 verwiesen

Die Eltern sind evangelisch-Lutherischer Konfession. Die Taufe vollzog im Pastorate Kreutzburg der Pastor A. Tiling. Pathen: 1. Herr Pastor Adjuct A. Grünberg Salngaln, 2. Fäulein Marie Hausmann, Wirthschafterin im Pastorate, 3. Herr F. Immertreu .... ischer ..... an der Kreutzburgischen Kirchenschule

oo KB Illuxt, Kurland 1892, Seite 977, Nr. 15 2.August 1892 (15.Aug. 1892 Greg. Kalender)
hier russisch geschrieben und auf das Hauptregister No. 28 verwiesen

oo Traubuch Lassen 1884-1898 S. 104-105 (53) Nr. 28 2. Aug. 1892
Nr. 28
Nikolai Gottharb Brunneek, Befugter des Hohenbergischen Gross-Puhls-gesindes, V: Johannes - todt, M: Adelheid - lebt; geboren in Kreuzburg, lutherisch; ledig 27 10/12 Jahre
Julie Milkin, Pflegetochter des Rautenseeschen Müller Fr. Lange; V: Johannes - lebt; M: Auguste - todt; lutherisch; geboren in Friedrichstadt; luterisch; ledig 24 3/12 Jahre
Proklam. 12. - 19. - 26.Juli; getraut am 2. August (1892) in der Rautenseeschen Mühle von Pastor A. Bosse


Abschrift aus dem Lettischen, Riga den 12. Juli 1934
Der Lettländische Evang.-luth.Oberkirchenrat bescheinigt hiermit auf Grund des Trauregisters der Lassen-Il-luxtschen Evang.-luth. Gemeinde für das Jahr 1892.(Nr.15),daß am zweiten(2) August des Jahres eintausend achthundert zweiundneunzig (1892), nach Evangelisch-lutherischem Ritual, Nikolai Gotthard BRUNEK und Julie MILKIN getraut worden sind.
Die Richtigkeit der Abschrift bescheinigt, Rabuhn, den 2 Februar 1940, der Amtsvorsteher; Tietz

+ Tote Talsen 1919 Nr. 12 5. Mai 1919
Aus den Eintragungen über die Verstorbenen für 1919 unter No.12 Talsen Eintausendneunhundertundneunzehn am fünften (5) Mai neuen Styls 11 Uhr nachts ist in Dürsuppen verstorben und am zehnten (10) Mai auf dem Deutschen Friedhof bei Talsen vom Pastor A. Bergengrün beerdigt worden.
Juliane Auguste Brunneck geb. Mielken geb. in Neumitau /Friedrichstadt/ 52 J. alt - Witwe, - ermordet von den Bolschewiken. suh fiele pastoralis gez. Ed. Wieekberg deutscher Pastor zu Talsen. Nach vorgelegtem Original aus dem lettischen übersetzt. Stettin, den 18. Sept. 1936.- Robert Zinserling Beeidigter Dolmetscher für den Landgerichtsbezirk Stettin und die in diesem Bezirk gelegenen Standesämtern.

Info:
Am 5.Mai 1919 drangen Rotarmisten in das Gehöft, Wohnhaus und Zimmer ein, in dem sich Julie mit ihren Kindern Erwin, Mary und Erna befand. Erwin konnte durch eine Tapetentür fliehen. Juliane wurde mit ihrer Tochter Erna erschossen. Mary wurde angeschossen und für tod gehalten.
Ihr Mann Gotthard Nikolai Brunneck wurde schon am 7. März 1919 in Talsen von Rotarmisten erschossen.

der Ort heißt heute Dursupe und liegt ca 15 km SO von Talsen.


26 Wilhelm Albert August Ott.  Geboren am 15 Okt 1871 in Warnin, Kreis Köslin, Pommern. gestorben am 20 Feb 1946 in 17309 Brietzig, er war 74. wurde getauft in Alt-Marrin, Kreis Kolberg-Körlin, Pommern. Beruf: Bauer. Religion: ev.

* evangelische Pfarrkirche in Alt Marrin 1871 Seite 291/92 Nr. 48 15.Oktober 1871
Auszug aus dem Taufregister der evangelischen Pfarrkirche in Alt Marrin
Täufling: Name, Vorname: 0tt , Wilhelm Albert August
Geburtstag: 15 Oktober 1871 Geburtsort: Warnin
Tauftag: 22. Oktober 1871 Sonstige Angaben: ./.
Vater: Name, Vornamen: 0tt , August Beruf: Tagelöhner
Mutter: Geburtsname, Vornamen: Scheunemann, Emilie
Wohnort der Eltern: Warnin Sonstige Angaben: Paten
1. Wilhelmine Scheunemann, Rüwolsdorf
2. Gottfried Treptow, Krüger in Dasaow
3. Friedrich Knie

oo Heiraten Standesamt Lübchow 1909 Nr. 4 23.Juli 1892
Klaptow, am dreiundzwanzigsten Juli 1909
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute zum Zwecke der Eheschließung:
1. der Eigentümer Wilhelm Albert August Ott der Persönlichkeit nach bekannt, evangelischer Religion, geboren am 15.Oktober des Jahres tausend acht hundert siebzig und eins zu Warnin, wohnhaft in Rabuhn, Sohn des verstorbene Tagelöhners August Ott und dessen Ehefrau Emilie geborene Scheunemann, letztere wohnhaft in Rabuhn
2. die Karoline Wilhelmine Friederike Lichtfuß, ohne Beruf, der Persönlichkeit nach bekannt, evangelischer Religion, geboren am dreißigsten September des Jahres tausend acht hundert achtzig und eins zu Peterfitz, wohnhaft in Peterfitz Tochter des Kossät Karl Lichtfuß und dessen Ehefrau Wilhelmine geborene Gramenz, beide wohnhaft in Peterfitz
Als Zeugen waren zugezogen und erschienen:
3. der Schmiedemeister Friedrich Braun, der Persönlichkeit nach bekannt, 59 Jahre alt, wohnhaft in Peterfitz
4. der Rentengutsbesitzer Franz Lichtfuß, der Persönlichkeit nach bekannt, 38 Jahre alt, wohnhaft in Karvin
Der Standesbeamte richtete an die Verlobten einzeln und nacheinander die Frage ob Sie die Ehe miteinander eingehen wollen. Die Verlobten bejahten diese Frage und der Standesbeamte sprach hierauf aus, daß Sie Kraft des Bürgerlichen Gesetzbuches nunmehr rechtmäßig verbundene Eheleute seien.

+ Tote Standesamt Brietzig 1946 Nr. 10 20.Februar 1946
Brietzig, den 20.Februar 1946
Der Wilhelm Ott, Bauer, wohnhaft zur Zeit in Brietzig, ist am 20.Februar 1946 um 9 Uhr 30 Minuten in Brietzig in seiner Wohnung verstorben. Der Verstorbene war geboren am 15.Oktober 1871 in Rabuhn, Kreis Kolberg-Körlin.
Vater: August Ott, Bauer, verstorben und zuletzt wohnhaft in Rabuhn. Mutter: Emilie Ott, geborene Scheunemann, verstorben und zuletzt wohnhaft in Rabuhn. Der Verstorbene war verheiratet mit Caroline Ott geborene Lichtfuß aus Rabuhn jetzt wohnhaft in Brietzig. Eingetragen auf mündliche Anzeige des Wilhelm Fraude, wohnhaft in Brietzig. Der Anzeigende ist dem Standesbeamten bekannt. Er erklärte, daß er bei dem Todesfall zugegen gewesen sei.

Info: lebte vor der Vertreibung in Rabuhn, Pommern
im Adressbuch von 1937 genannt


Am 23 Jul 1909 als Wilhelm Albert August war 37, er heiratete Caroline Wilhelmine Friederike Lichtfuß, in Peterfitz, Kreis Kolberg-Körlin, Pommern.

Sie hatten folgende Kinder:
i. Minna (1901-)
ii. August Wilhelm August (1903-)
iii. Helmuth Johannes Karl (1905-1935)
13 iv. Rosa Olga Anna (1910-2007)
v. Maria (1917-2000)
vi. Erich (1919-<1945)
vii. Heinz (1923-2006)


27 Caroline Wilhelmine Friederike Lichtfuß.  Geboren am 30 Sep 1881 in Peterfitz, Kreis Kolberg-Körlin, Pommern. gestorben am 7 Dez 1956 in 17309 Brietzig, sie war 75. wurde getauft in Klaptow, Kreis Kolberg-Körlin, Pommern. Religion: ev.

* Standesamt Lübchow 1881 Nr. 35 30.September 1881
Claptow, am 6.Oktober 1881
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute der Persönlichkeit nach bekannt der Kossäth Carl Lichtfuß, wohnhaft zu Peterfitz, evangelischer Religion und zeigte an, daß von der Wilhelmine Lichtfuß geborene Gramenz, seiner Ehefrau, evangelischer Religion, wohnhaft bei ihm zu Peterfitz in seiner Wohnung am dreißigsten September des Jahres tausend acht hundert achtzig und eins vormittag um einhalb zwei Uhr ein Kind weiblichen Geschlechts geboren worden sei, welches die Vornamen Caroline Wilhelmine Friederike erhalten habe. (Rufname: Caroline)

oo Heiraten Standesamt Lübchow 1909 Nr. 4 23.Juli 1892
Klaptow, am dreiundzwanzigsten Juli 1909
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute zum Zwecke der Eheschließung:
1. der Eigentümer Wilhelm Albert August Ott der Persönlichkeit nach bekannt, evangelischer Religion, geboren am 15.Oktober des Jahres tausend acht hundert siebzig und eins zu Warnin, wohnhaft in Rabuhn, Sohn des verstorbene Tagelöhners August Ott und dessen Ehefrau Emilie geborene Scheunemann, letztere wohnhaft in Rabuhn
2. die Karoline Wilhelmine Friederike Lichtfuß, ohne Beruf, der Persönlichkeit nach bekannt, evangelischer Religion, geboren am dreißigsten September des Jahres tausend acht hundert achtzig und eins zu Peterfitz, wohnhaft in Peterfitz Tochter des Kossät Karl Lichtfuß und dessen Ehefrau Wilhelmine geborene Gramenz, beide wohnhaft in Peterfitz
Als Zeugen waren zugezogen und erschienen:
3. der Schmiedemeister Friedrich Braun, der Persönlichkeit nach bekannt, 59 Jahre alt, wohnhaft in Peterfitz
4. der Rentengutsbesitzer Franz Lichtfuß, der Persönlichkeit nach bekannt, 38 Jahre alt, wohnhaft in Karvin
Der Standesbeamte richtete an die Verlobten einzeln und nacheinander die Frage ob Sie die Ehe miteinander eingehen wollen. Die Verlobten bejahten diese Frage und der Standesbeamte sprach hierauf aus, daß Sie Kraft des Bürgerlichen Gesetzbuches nunmehr rechtmäßig verbundene Eheleute seien.

+ Tote Standesamt Brietzig 1956 Nr. 13 7.Dezember 1956
Brietzig, den 10.Dezember 1956
Die Rentnerin Karoline Wilhelmine Friederike Ott, gebornen Lichtfuß wohnhaft Brietzig Kreis Pasewalk ist am 7.Dezember 1956 im 21 Uhr 45 Minuten in Brietzig Kreis Pasewalk verstorben. Die Verstorbene war am 30.September 1881 in Peterfitz Kreis Kolberg-Körlin geboren. Die Verstorbene war verwitwet. Eingetragen auf mündliche Anzeige des Sohnes Heinz Ott. Der Anzeigende ist dem Beauftragten für Personenstandswesen bekannt. Er erklärte, daß er von dem Todesfall aus eigener Wissenschaft unterrichtet sei.




28 Christian Friedrich Neese.  Geboren am 18 Mär 1866 in Borin, Kreis Greifenhagen, Pommern. gestorben vor 1938, er war 71. Beruf: Landwirt. Religion: ev.

* Angaben aus Heiratseintrag Neese - Basilewitz 30/1898
18. März 1866 in Borin, Kreis Greifenhagen

oo Standesamt Stenschewo, Provinz Posen 1898 Nr. 30
Stenschewo am zehten Oktober tausend acht hundert neunzig und acht.
Vor dem unterzeichnneten Standesbeamten erschien heute zum Zweck der Eheschließung:
1. der Landwirth Christian Friedrich Neese der Persönlichkeit nach bekannt, evangelischer Religion, geboren den achtzehnten Maerz des Jahres tausend acht hundert sechszig und sechs zu Borin Kreis Greifenhagen, wohnhaft zu Alt Demanschewo, Sohn des Landwirts Friedrich Neese zu Borin Kreis Greifenhagen und dessen verstorbenen Ehefrau Regina geborene Wendlandt wohnhaft zu Borin
2. die ledige Zimmermannstochter Anna Gertrud Basilewitz der Persönlichkeit nach bekannt, evangelischer Religion, geboren den elften Dezember des Jahres tausend acht hundert siebzig und fünf zu Moschin Kreis Schrimm wohnhaft zu Alt Demanschewo; Tochter des verstorbenen Bahnarbeiters früheren Zimmermanns August Basilewitz zu Alt Demanschewo und dessen Ehefrau Ernestine geborene Pfeiffer wohnhaft zu Alt Demanschewo
3. der Schreynermeister August Lippik der Persönlichkeit nach bekannt, sieben und vierzig Jahre alt, wohnhaft zu Stenschowo
4. der Wirth Robert Neumann der Persönlichkeit nach durch denFleischermeister Max Pistrowski zu Stenschewo anerkannt, zwei und vierzigJahre alt, wohnhaft zu Alt Demanschewo.
In gegenwart der Zeugen richtete der Standesbeamte an die Verlobten einzeln und nach einander die Frage: ob sie erklären, daß sie die Ehe mit einander eingehen wollen. Die Verlobten beantworteten diese Frage bejahend und erfolgte hierauf der Ausspruch des Standesbeamten, daß sie nunmehr kraft des Gesetzes für rechtmäßig verbundene Eheleute erkläre.
Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben: Christian Friedrich Neese; Anna Gertrud Neese geborene Basilewitz; August Lippik, Robert Neumann Der Standesbeamte: Paetzoldt

(oo kirchlich am 17. Okt. 1898 in Krosno (Altkirch), Angabe aus Heiratsurkunde Oranienburg. 315/1938 )

+ Verstorbene fehlt !!!!

(keine Registereinträge mehr vorhanden)


Am 10 Okt 1898 als Christian Friedrich war 32, er heiratete Anna Gertrude Basilewitz, in Stenschewo, Provinz Posen.

Sie hatten folgende Kinder:
i. Margarethe Ingeborg (1898-)
14 ii. Hellmuth Georg (1901-1973)
iii. Harry Fritz (1908-<1945)

29 Anna Gertrude Basilewitz.  Geboren am 11 Dez 1875 in Moschin, Kreis Schrimm, Provinz Posen. gestorben am 29 Jun 1957 in 16515 Oranienburg, sie war 81. Beerdigt am 2 Jul 1957 in 16515 Oranienburg.

* Standesamt Moschin 1875 Nr. 239 11.Dezember 1875
Moschin, am 11.Dezember 1875
Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute der Persönlichkeit nach bekannt der Zimmerergeselle August Bazylewiez, wohnhaft zu Moschin, evangelischer Religion und zeigte an, daß von der Ernestine Bazylewiez geborene Pfeiffer seiner Ehefrau, evangelischer Religion, wohnhaft bei ihm in seiner Wohnung zu Moschin am eilften Dezember des Jahres tausend acht hundert siebzig und fünf vormittag um fünfeinhalb Uhr ein Kind weiblichen Geschlechts geboren worden sei, welches die Vornamen Anna Gaertrude erhalten habe.

oo Standesamt Stenschewo, Provinz Posen 1898 Nr. 30
Stenschewo am zehten Oktober tausend acht hundert neunzig und acht.
Vor dem unterzeichnneten Standesbeamten erschien heute zum Zweck der Eheschließung:
1. der Landwirth Christian Friedrich Neese der Persönlichkeit nach bekannt, evangelischer Religion, geboren den achtzehnten Maerz des Jahres tausend acht hundert sechszig und sechs zu Borin Kreis Greifenhagen, wohnhaft zu Alt Demanschewo, Sohn des Landwirts Friedrich Neese zu Borin Kreis Greifenhagen und dessen verstorbenen Ehefrau Regina geborene Wendlandt wohnhaft zu Borin
2. die ledige Zimmermannstochter Anna Gertrud Basilewitz der Persönlichkeit nach bekannt, evangelischer Religion, geboren den elften Dezember des Jahres tausend acht hundert siebzig und fünf zu Moschin Kreis Schrimm wohnhaft zu Alt Demanschewo; Tochter des verstorbenen Bahnarbeiters früheren Zimmermanns August Basilewitz zu Alt Demanschewo und dessen Ehefrau Ernestine geborene Pfeiffer wohnhaft zu Alt Demanschewo
3. der Schreynermeister August Lippik der Persönlichkeit nach bekannt, sieben und vierzig Jahre alt, wohnhaft zu Stenschowo
4. der Wirth Robert Neumann der Persönlichkeit nach durch denFleischermeister Max Pistrowski zu Stenschewo anerkannt, zwei und vierzigJahre alt, wohnhaft zu Alt Demanschewo.
In gegenwart der Zeugen richtete der Standesbeamte an die Verlobten einzeln und nach einander die Frage: ob sie erklären, daß sie die Ehe mit einander eingehen wollen. Die Verlobten beantworteten diese Frage bejahend und erfolgte hierauf der Ausspruch des Standesbeamten, daß sie nunmehr kraft des Gesetzes für rechtmäßig verbundene Eheleute erkläre.
Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben: Christian Friedrich Neese; Anna Gertrud Neese geborene Basilewitz; August Lippik, Robert Neumann Der Standesbeamte: Paetzoldt

(oo kirchlich am 17. Okt. 1898 in Krosno (Altkirch), Angabe aus Heiratsurkunde )

+ Tote Standesamt Oranienburg 1957 Nr. 196 29.Juni 1957
Oranienburg, Krs. Oranienburg, den 29.Juni 1957
Gertrud Anna Neese, geb. Basilewitz, wohnhaft in Oranienburg, Karlsruher Str. 64 ist am 29.Juni 1957 um 1 Uhr 30 Minuten in Oranienburg, Karlsruher Str. 64 verstorben. Die Verstorbene war geboren am 11.Dezember 1875 in Moschin Krs. Schrimm, Bez. Posen. Die Verstorbene war verwitwet. Mündlich angezeigt durch die Schwiegertochter Gertrud Neese, geb. Goldmann wohnhaft in Oranienburg, Karlsruher Str. 64. Die Anzeigende hat sich durch ihren Personalausweis ausgewiesen.

wohnte in 16515 Oranienburg Karlsruher Str. 64


30 Georg Friedrich Wilhelm Goldmann. Geboren am 11 Jun 1867 in Fiddichow, Kreis Greifenhagen, Pommern. gestorben vor 1938, er war 70. Beruf: Landwirt. Religion: ev.

* Geburten Kirchenbuch Fiddichow 1867
Angabe aus Heiratseintrag Neese - Goldmann Oranienburg 315/1938

oo Heiraten Standesamt Fiddichow 1917, Nr. 9
Angabe aus Heiratseintrag Neese-Goldmann, Oranienburg 315/1938

+ Verstorbene fehlt !!!!
vor der Heirat 1938 von Gertrud Anna Dorothea
oder schon vor 1927, wo im Adressbuch des Kreises schon eine Witwe P. Goldmann in Fiddichow genannt wird

Originaleinträge *, oo und + fehlen; Standesamts- und Kirchenunterlagen im 2.Weltkrieg zerstört oder verschollen !!!


Am 24 Dez 1917 als Georg Friedrich Wilhelm war 50, er heiratete Pauline Seiler, in Fiddichow, Kreis Greifenhagen, Pommern.

Sie hatten folgende Kinder:
15 i. Gertrud Anna Dorothea (1919-1994)
ii. Marie

31 Pauline Seiler.  Geboren am 18 Jul 1886 in Kolonie Kurgan, Kreis Luzk, Wolhynien, Ukraine. gestorben am 8 Mai 1971 in 16303 Schwedt / Oder, sie war 84. Religion: ev.

* evang.-Augsburgisches Kirchenspiel Roshischtsche, Geburten 1886 S. 132 Nr. 1109 18.Juli 1886
Tag der Geburt: 18.Juli; Tag der Taufe 27.August Namen: Pauline Seiler, unehelich; Eltern: Ledige Rosine Seiler Kurgan-Tristin (Trysten) K. L. (Kreis Lutzk) Au. luth. Evang.; Pathen: Jacob Litter, Caroline Schiemann; Wolhynien, Ukraine

I oo vor 1917 NN ????

II oo Heiraten Fiddichow 1917, Nr. 9
(Angaben aus Heiratseintrag Neese-Goldmann, Oranienburg 315/1938)
1. Ehe: unbekannt 2. Ehe: Goldmann 3. Ehe: Arndt
Originaleintrag fehlt; Standesamts- und Kirchenunterlagen im 2.Weltkrieg zerstört oder verschollen !!!

III oo Arndt, NN. in Schwedt?

+ Tote Standesamt Schwedt 1971 Nr. 92 8.Mai 1971
Schwedt (Oder), den 11.Mai 1971
Pauline Arndt, geb. Seiler, wohnhaft in Schwedt (Oder) Bahnhofstraße 13 ist am 8.Mai 1971 um 9 Uhr 30 Minuten in Schwedt (Oder) verstorben. Die Verstorbene war geboren am 18.Juli 1886 in Kurgau, Kr. Lutzk. Die Verstorbene war verwitwet.

Info:
Kreisadressbuch Greifenhagen 1927 zu Fiddichow
Goldmann P. Witwe, Landwirtin Pechgrund Nr. 12




Zurück * Weiter

Inhalt * Index * Nachnamen * Kontakt